Cialis Nebenwirkungen

Cialis Original Nebenwirkungen

Längst vorbei sind die Zeiten, als Erektionsstörungen als ein Problem betrachtet wurden, für das es keine Behandlung gab. Gott sei gelobt, sind diese Zeiten vorbei. Heutzutage gibt es ein paar verschiedene Optionen, wie diese unangenehmen Störungen loszuwerden: Von den leicht einsetzbaren Medikamenten und Penispumpen zu den chirurgischen Lösungen. Hier ist die Rede von Potenzmitteln, nämlich Cialis. Obwohl es den Männern ganz leicht die Möglichkeit gibt, Sex wiederum genießen zu können, hat es auch einige Nachteile bei der Anwendung.

Leider kann die Pharmazeutik von heute keine fortgeschrittene medizinische Lösung ohne Nebenwirkungen anbieten. In diesem Beitrag bieten wir einen kurzen Überblick der häufigsten Cialis Nebenwirkungen. Zudem finden Sie hier Tipps, wie Sie Nebenwirkungen von Cialis vermeiden können.

Wie wirkt Cialis? Was löst seine Nebenwirkungen aus?

Wollen Sie Cialis Nebenwirkungen verstehen und einen Weg finden, wie diese zu vermeiden, ist es in erster Linie wichtig zu verstehen, wie es funktioniert. Der Wirkstoff in diesem Medikament, Tadalafil, ist ein PDE-5-Hemmer. Das heißt, es reduziert den Effekt der PDE-5, des Enzyms, das Erektionsstörungen und ein paar andere Gesundheitsprobleme bei Männern auslöst.

Tadalafil sowie andere ähnliche Substanzen, die in den Potenzmitteln wie Viagra oder Levitra verwendet werden, fördern die Entspannung der Glattmuskeln in den Blutgefäßen des Körpers. Es hilft dem Blut ohne Hindernisse sowie in größerer Menge in den Penis hineinzufließen. Sie gewinnen die Fähigkeit zurück, auf sexuelle Stimulation mit einer gesunden, harten und lang anhaltenden Erektion zu reagieren.

Gleichzeitig führt die Entspannung der glatten Muskeln in den Blutgefäßen leider zu einem merklichen Blutdruckabfall. Das ist die Hauptursache der meisten Nebenwirkungen von Cialis. Zudem kann dieses Medikament gewissermaßen den Magen beeinträchtigen und Übelkeit, Sodbrennen oder andere Verdauungsstörungen verursachen. Es ist erwähnenswert, dass die meisten Ärzte und Wissenschaftler, die sich mit der Untersuchung der Wirkung von Cialis beschäftigen, behaupten, die Ausgeprägtheit der Nebenwirkungen sei dosisabhängig. Anders gesagt werden Cialis Nebenwirkungen bei Männern beobachtet, die mehr als empfohlen einnehmen.

Folgen Sie den Einnahme-Tipps Ihres Arztes oder mindestens den Patienteninformationen aus dem Beipackzettel, entstehen keine Risiken bei der Anwendung.

Was sind die häufigsten Cialis Nebenwirkungen?

Im Großen und Ganzen scheint Cialis eine sicherere Alternative zu den anderen Potenzmitteln zu sein, weil es weniger Nebenwirkungen hat. Treten diese auf, sind sie immer relativ gering im Vergleich zu den Nebeneffekten anderer Potenzpillen. Selbstverständlich ist jedes Individuum eigenartig. Es gibt Männer, die behaupten, dass sie Levitra und Viagra besser als Cialis vertragen. Laut unseren Daten und persönlichen Erfahrungen ist es immer eine gute Idee, die Behandlung der Erektionsstörungen immer mit Cialis zu beginnen.

Und nun zu den Nebenwirkungen... Rund 10-15 Prozent der Männer, die Cialis 10mg oder 20 mg einnehmen, und 5-6 Prozent der Patienten, denen Cialis 2,5 oder 5mg für die tägliche Einnahme verordnet wurde, beschweren sich über Kopfschmerzen und Magenverstimmung.

Da der Prozentanteil gering ist und die meisten Fälle der Nebenwirkungen mäßig sind, können wir zum Schluss kommen, dass Cialis Generika ohne Kreditkarte äußerst selten seriöse Nebenwirkungen auslöst, die Sie vom Geschlechtsverkehr zurückhalten könnten.

Darüber hinaus ist Cialis dafür bekannt, dass es bei manchen Männern (3-6 Prozent und 2-3 Prozent der Cialis-Anwender in Wirkstärken 10-20mg und 2.5-5mg) Muskel- und Rückenschmerzen verursacht. Kopfschmerzen und Magenverstimmung verschwinden höchstens in 2 Stunden, während Schmerzen in den Muskeln oder dem Rücken bis zu 2 Tagen nach der Einnahme anhalten können. Diese Tatsache macht diese Nebenwirkungen sehr unangenehm verglichen mit den anderen oben erwähnten.

Zum Glück beschreiben die meisten Cialis-Anwender die vom Potenzmittel verursachten Schmerzen als mild, mäßig oder erträglich.

Selten kommt es zu Schwindel oder Nasenverstopfung (verstopfte oder laufende Nase). Diese Nebeneffekte sind sehr mild und verschwinden schnell.

Insgesamt gibt es keine Risiken bei Cialis, die von der Anwendung zurückhalten könnten. Auch wenn Sie zu 2-3 Prozent der weniger Glücklichen gehören, ist das Schlechteste, was Sie erleben können, Muskelschmerzen wie nach einem guten Training. Und wie steht es mit Kopfschmerzen und Magenverstimmung? Die meisten Männer sind darin einig, es sei nur ein kleiner Preis für die Möglichkeit, wiederum Sex wie mit 20 zu haben.

Was sind weniger häufige Cialis Nebenwirkungen?

Cialis 20mg Filmtabletten Es gibt auch ein paar seriöse Nebenwirkungen von Cialis, die man nur ein paarmal nach der Markteinführung (2003) meldete. Einige Männer berichteten von einem plötzlichen Seh- oder Hörverlust. Zum Glück war es vorübergehend. Etwas später haben sie die Fähigkeit zu sehen und zu hören wiedergewonnen. Natürlich sollten sie sich seither der Anwendung von Cialis enthalten. Überdies gab es ein paar Meldungen über den von Cialis vermutlich verursachten Priapismus. Beim Priapismus handelt es sich um eine seltene Störung, die durch eine extrem lang anhaltende oder schmerzhafte Erektion (4 Stunden oder mehr), die nicht zurückgeht, gekennzeichnet ist. In solchen Fällen ist ärztliche Nothilfe erforderlich, sonst kommt es zu einer Nekrose oder einer dauerhaften Unfähigkeit, eine Erektion in Zukunft zu erhalten.

Es wird angenommen, dass Cialis Herz-, Leber- und Nierenprobleme auslösen kann, deshalb wird es nie den Patienten verschrieben, die vor kurzem einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall erlebt haben oder schwere Funktionsstörungen der Leber oder der Nieren haben. Es eignet sich überdies nicht für Patienten mit Retinitis pigmentosa, Penisverformungen (inkl. Peyronie-Erkrankung), Sichel-Zell-Anämie, Leukämie oder Myelom.

Wie wir bereits erwähnt haben, ist Cialis ein Arzneistoff, das Magenprobleme verursachen oder begünstigen kann. Deswegen ist es den Personen mit Magengeschwüren fast nie erlaubt, Cialis anzuwenden, bis diese Erkrankungen ausgeheilt sind.

Seien Sie bitte verantwortlich und vernünftig, wenn es um Ihre Gesundheit geht. Selbsverständlich sind diese seriösen Cialis Nebenwirkungen sehr selten und werden häufig durch eine Überdosis verursacht oder erscheinen bei Personen, denen es verboten ist, dieses Medikament einzunehmen. Wir empfehlen Ihnen, einen Arzt oder Apotheke zu fragen, bevor Sie mit der Anwendung anfangen.

WICHTIGE PRODUKTINFOS
Cialis Original kaufen
Original für Sie und Ihnoriginal_for_you