Cialis Wirkung

Cialis Wirkung Nebenwirkung

Für viele ist Cialis das beste Potenzmittel der Welt

Der Mechanismus der sexuellen Erregung bei Mann und Frau ist ähnlich. Aber die Rede ist auf dieser Seite ist nicht davon. Wir möchten hier nur darauf hinweisen, dass Störungen des natürlichen Mechanismus zu sehr unangenehmen Krankheiten führen, die für große Probleme im Bett verantwortlich sind. Medikamente wie Viagra und Cialis sowie andere aus derselben Klasse wurden speziell dafür entwickelt, um diesen Prozess wiederherzustellen, und zwar sicher und möglichst schnell. Nur Sie können wissenschaftliche und pharmazeutische Erfolge bewerten, indem Sie sich ein Potenzmittel rezeptfrei besorgen und sehen, wie es bei Ihnen wirkt.

Cialis Wirkung ist in der Regel mild, dabei stark und schnell: Bereits in 20 Minuten spüren Sie seinen potenzfördernden Effekt. Die Hauptbesonderheit der Wirkung von Cialis, die oft außer Acht gelassen wird, besteht darin, dass die Erektion von ganz alleine nicht entsteht, der Mann muss unbedingt erregt sein oder Lust auf Sex haben. Daher sollte die Frau nicht vergessen, den Penis des Mannes zu stimulieren. Nur so kann der erwünschte Effekt erreicht werden. Sobald die aktive Komponente ins Blut gelangt, beginnt eine intensive Blutzufuhr zu den Organen des kleinen Beckens, unter anderem zum Penis. Die Schwellkörper des Geschlechtsorganes werden mit Blut gefüllt. Dadurch wird es deutlich größer, steif und hart.

Idealerweise sollten diese Prozesse von alleine stattfinden, aber Veränderungen des Körpers im Alter, Folgen der körperlichen und seelischen Traumen stören den Prozess der Erektion. Daher greift man zu potenzfördernden Medikamenten.

Cialis gilt als ein effektiver selektiver Hemmer der spezifischen Phosphodiesterase vom Typ 5 (PDE-5) des zyklischen Guanosinmonophosphates (cGMP). Die Wirkung von Cialis ist vürbergehend und lässt nach, sobald der Wirkstoff Tadalafil rezeptfrei aus dem Körper ausgeleitet worden ist. Die selektive Wirkung von Cialis bedeutet, dass es keine Wirkung auf andere Phosphodiesterasen im Körper ausübt, nur auf die PDE-5, die für die Spannung der glatten Muskeln in den Blutgefäßen verantwortlich ist.

Wie wirkt Cialis beim Mann?

Bei sexueller Erregung wird Stickstoffmonoxid (NO) freigesetzt. Die Hemmung der PDE-5 durch Tadalafil (Cialis) fördert die Steigerung des Blutdrucks in den Schwellkörpern des Penis. Der Blutdruck im Penis steigt infolge der Entspannung der Glattmuskeln in den Blutgefäßen.

Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass sexuelle Erregung die Freisetzung von NO fördert, nur dann werden alle Prozesse in Gang gesetzt, aus denen eine Erektion resultiert. Hat der Mann keine Lust auf Sex oder findet er die Frau nicht attraktiv oder sexy, findet dementsprechend keine Erektion statt.

Cialis 20mg Filmtabletten Die Phosphodiesterase ist ein Enzym mit vielen Typen in verschiedenen Organen. Die Phosphodiesterase vom Typ 5 findet man in den Glattmuskeln des Penis, in den Glattmuskeln der Blutgefäße der inneren Organe, in der Skelettmuskulatur, in den Nieren und Lungen, in dem Kleinhirn und den Blutplättchen. Diese Tatsache müssen Sie berücksichtigen, bevor Sie sich entscheiden, Cialis einzunehmen. Haben Sie jegliche Erkrankungen der erwähnten Organe, wäre es eindeutig sinnvoll, zuerst mit einem Arzt zu sprechen.

Die Phosphodiesterase vom Typ 1, 2, 3 und 4 kommt in dem Herzen, den Blutgefäßen, der Leber und dem Hirn vor. Daher ist die selektive Wirkung von Cialis auf den bestimmten Typ der Phosphodiesterase sehr wichtig. Die Hemmung anderer Phosphodiesterasen kann gesundheitsbedrohlich sein.

Die PDE-3 nimmt an der Herzkontraktion teil, deswegen wäre die Hemmung dieser PDE lebensbedrohlich.

Die Selektivität von Tadalafil in Cialis ist deutlich besser als die Selektivität von Sildenfil in Viagra, das häufig Sehstörungen auslöst. Deshalb ist es abgeraten, Viagra einzunehmen, wenn man an diesem Tag vorhat, Auto zu fahren. Im Vergleich dazu ist Tadalafil ein moderner Arzneistoff zur Impotenz-Behandlung beim Mann.

Die wichtigsten Schwerpunkte bezüglich der Cialis Wirkung beim Mann

  • Cialis ermöglicht einen vollwertigen Geschlechtsakt bei vorhandender Lust auf Sex
  • Es wirkt 36 Stunden
  • Seine Wirkung setzt bereits in einer Viertelstunde nach der Einnahme
  • Bei Gesunden verursacht Cialis keine Veränderung des systolischen und diastolischen Blutdrucks
  • Es wirkt auf die Spermienmenge des Mannes nicht
  • Es übt keine Wirkung auf die Spermienqualität

Diese Tatsachen sprechen darüber, dass Cialis rezeptfrei seriös (Tadalafil) das beste Präparat zur Stärkung der Potenz, zur Behandlung der erektilen Dysfunktion und zur Verbesserung des Sexuallebens ist.

Das Wichtigste, das sich alle Patienten merken sollten, ist, dass Cialis bei der richtigen Anwendung völlig sicher ist. Selbstverständlich ist jeder Patient eigenartig, daher können sich die Wirkungszeit und Cialis Nebenwirkungen unterscheiden. Hier müssen Sie einfach herausfinden, wieviel Zeit Cialis bei Ihnen benötigt, um zu wirken. Mehr Informationen zur Cialis Wirkung bekommen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker. Merken Sie sich, die Selbstmedikation sei gesundheitsbedrohlich.

WICHTIGE PRODUKTINFOS
Cialis Original kaufen
Original für Sie und Ihnoriginal_for_you